WANN IST EINE BEHANDLUNG RATSAM?

Im Rückenbereich

Hexenschuss, Kreuzschmerzen, Ischias, Skoliose, 

Schulter-, Nackenbeschwerden, muskulären Verspannungen, Haltungsstörungen…

Im Bereich des Bewegungsapparates

Gelenkproblemen, Verstauchungen, Sehnenentzündungen, Schleudertraumen, Tennisarm, Knieschmerzen, muskulären Verspannungen und anderen Verletzungsfolgen…

Im Schädel-und HNO Bereich

Migräne, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündungen, chronischen Mittelohrenentzündungen, Tinnitus, Schwindel, Trigeminusneuralgien, Kiefergelenkproblemen…

Im Verdauungssystem und internistischen Bereich

Verdauungsstörungen, funktionellen Darmerkrankungen, Hiatushernien, Sodbrennen, Organsenkungen, nach Bauchoperationen zur Narbenbehandlung, funktionellen Herzbeschwerden, Nierenproblemen, Prostatabeschwerden.

 

FÜR SÄUGLINGE

Bei typischen Funktionsstörungen wie Koliken, regelmässigem Erbrechen, Verstopfung, Schluck- und Saugstörungen, Schlafproblemen, Hyperaktivität. 

Bei mechanischen Störungen, wie Schiefhals, Schädelverformungen oder KISS-Syndrom, die auf eine lange und schwierige Geburt zurückzuführen sein könnten.

FÜR KINDER

Bei Symptomen wie Bauchschmerzen, Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen, wiederkehrenden Mittelohrentzündungen, chronischen Lungenerkrankungen. 

Bei Skoliosen, Zahnstellungsfehlern und kieferorthopädischen Problemen. 

Des Weiteren ist die Behandlung nach einem schweren Sturz oder Unfall ratsam, um allfälligen Funktionsstörungen vorzubeugen.